Ausstellung

„Ganz schön intim“

Der für 6.12. angekündigte „Offene Nachmittag“ muss Corona-bedingt leider abgesagt werden.


Interaktive Stationen zu Sexualpädagogik und Prävention von sexueller Gewalt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Wir bieten Workshops für Kinder- und Jugendgruppen und regelmäßige offene Nachmittage für interessierte Einzelpersonen oder Kleingruppen.

Bild von der Selbstlaut-Ausstellung

Leichte Sprache

Information zur Ausstellung in leichter Sprache finden Sie im Menüpunkt ‚Leichte Sprache‘


30 Info- und Spielstationen

Die inzwischen rund 30 Info- und Spielstationen eignen sich für Kinder ab 8 Jahren, für Jugendliche und
Erwachsene, für Personen mit Lernschwierigkeiten und Mehrfachbehinderungen.

Bild von der Selbstlaut-Ausstellung

Workshops

Um die Ausstellung mit einer Gruppe zu besuchen, vereinbaren Sie bitte einen Termin für einen Workshop mit uns. Für MultiplikatorInnen  gibt die Möglichkeit, sich vorab ein Bild von der Ausstellung zu machen. Für EinzelbesucherInnen oder Kleinstgruppen bieten wir alle paar Monate offene Nachmittage an, an denen die Ausstellung für alle Interessierten offen steht.


Termine

Workshops nach Terminvereinbarung.

Immer wieder bieten wir darüber hinaus offene Nachmittage für EinzelbesucherInnen oder Kleingruppen an. Wenn Sie dazu eingeladen werden möchten, melden Sie sich bitte für unseren Newsletter an.

Bild von der Selbstlaut-Ausstellung

Themen

Je nach Alter und Bedürfnissen der BesucherInnen können unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt und ergänze
nde Themen aufgegriffen werden. Es geht um angenehme/unangenehme Berührungen, Wörter und Bilder zu Sexualität, Gefühle, Identität, Lebensformen, Intimität, Zustimmung und Grenzen.

Für pädagogisch Tätige bieten die Stationen darüber hinaus vielfältige Anregungen für die Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen – sei es in der schulischen oder außerschulischen Arbeit.

Für Multiplikator_innen ist es möglich, sich vorab vor Ort einen Eindruck von der Ausstellung zu verschaffen. Terminvereinbarung notwendig.

Bild von der Selbstlaut-Ausstellung

Stationen

Hier finden Sie eine genaue Beschreibung der einzelnen Stationen:


Kosten

Die Kosten staffeln sich entlang der Gruppengröße und Einrichtungen und können je nach Förderungslage unterschiedliche sein. Bitte wenden Sie sich an uns für genaue Informationen. 

Objekte aus Binden gemacht - Pferdekopf


Mehrsprachige Elterninformation zur Ausstellung

Bild von der Selbstlaut-Ausstellung

Videoclips in Gebärdensprache

Selbstlaut dankt Andreea Cuparescu, Eva Maria Fiedler, Danijel Jocic, Zalina Lorsanova, Stefanie Opris, Patrick Pullmann und Agnes Renner, Schüler_innen der Höheren Lehranstalt für Mode und Wirtschaft, Expositur für Hörbeeinträchtigte, 1090 Wien, für die Übersetzung von Hörgeschichten für unsere interaktive Ausstellung. Die Videoclips der Geschichten in Gebärdensprache sind ab September in der Ausstellung zu sehen. Großer Dank an alle und auch an Patricia Neuhofer (Expositurleiterin), Lydia Fenkart (Lehrerin) und Sabine Zeller (Dolmetschserviceplus). Wir freuen uns sehr!


Fotogalerie

« von 4 »

Video zur Ausstellung

Zu Gast in der Akademie der bildenden Künste Wien, 2014


Stimmen zur Ausstellung

Hier haben zwei Gruppen, die die Ausstellung besucht haben, darüber berichtet:

Bericht einer Gruppe der „Auftakt Gmbh“

Bericht einer Gruppe von „Integration Wien“

Bild von der Selbstlaut-Ausstellung

Preise und Anerkennung:

Der Verein Selbstlaut wurde für die Ausstellung „ganz schön intim“ 2014 mit dem Österreichischen Kinderschutzpreis MYKI ausgezeichnet und 2015 mit der  „Sozialmarie“ – Price for social innovation.