Seminare, Fort- und Weiterbildung

Offene Seminarreihe 2022

In unserer Seminarreihe bieten wir heuer 4-stündige Online-Seminare an, immer von 16-20 Uhr.

Die Seminare finden über die Plattform „zoom“ statt, sind für alle Interessierten zugänglich und können auch einzeln besucht werden.

Der Teilnehmer*innenbeitrag ist € 80,- pro Person pro Seminar.

Die letzten Termine 2022:


Termine und Themen:

Jedes Verhalten hat einen Guten Grund – Einführung in die Traumapädagogik 

5. Oktober 2022 von 16:00 – 20:00

Aggressives, bizarres, sexualisiertes Verhalten von Kindern und Jugendlichen bringt Fachkräfte manchmal an ihre Grenzen. Sie empfinden es vielleicht als Zumutung oder Provokation. Traumapädagogik versucht einen anderen Blick dafür zu öffnen: Verständnis zu wecken durch Fachwissen zu Trauma und für eine respektvolle Grundhaltung Kindern gegenüber, die traumatisches Erleben mussten.


Wenn Kinder Grenzen verletzen – Sexuelle Übergriffe unter Kindern

14. November 2022 von 16:00 – 20:00

Überall, wo Kinder zusammenkommen, sind sexuelle Übergriffe durch Kinder möglich. Manchmal geht es nur darum, dass Erwachsene Regeln einführen oder Grenzen klar benennen, um diese Übergriffe zu stoppen. Manchmal, wenn Kinder selbst sexualisierte Gewalt durch Erwachsene erlebt haben und diese Gewalt dann mit anderen Kindern reinszenieren, braucht es einiges mehr an Intervention. Wir stellen vor, wie jeweils mit den unterschiedlichen Situationen umgegangen werden kann.


Dynamik sexualisierter Gewalt im Kontext Schule – Strukturelle Prävention

5. Dezember 2022 von 16:00 -20:00

Wie kann es sein, dass sexuellen Übergriffe an Kindern durch Pädagog_innen, so lange in Institutionen unbemerkt bleiben. Mit dieser Frage ist die Öffentlichkeit, nach Aufdeckung eines Falls von sexueller Gewalt, sehr oft beschäftigt. Wir gehen den Strukturen nach, die Missbrauch begünstigen und stellen einer Haltung und Rahmenbedingungen vor, die Gewalt möglichst verhindern.


Kosten

Die Teilnahme-Gebühr bei den Online-Seminaren beträgt € 80,-.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter Angabe des Seminars, des Termins und der Rechnungsadresse per E-Mail zu den Seminaren an.


Seminare für Einrichtungen und Teams

Wir bieten Seminare für pädagogische Teams, Kollegien, offene Gruppen, zu folgenden Themen an:

  • Grundlagenwissen und Dynamik von sexueller Gewalt an Kindern und Täter(_innen)-Strategien
  • Erkennen und Intervenieren gegen sexuelle Gewalt
  • Prävention: Themen, Methoden und Materialien
  • Sexuelle Bildung für alle Altersstufen
  • Sexuelle Übergriffe unter Kindern und unter Jugendlichen
  • Sexueller Konsens
  • Traumapädagogik
  • Sexualpädagogisches Konzept entwickeln
  • Traumapädagogisches Konzept entwickeln
  • Prävention im Erziehungsalltag: Wie Eltern Kinder stärken und schützen können
  • Digitale Medien und sexuelle Übergriffe
  • Umgang mit Verdacht von sexuellen Übergriffen durch Mitarbeitende
  • Entwicklung von Schutzkonzepten für pädagogische Einrichtungen
  • u.v.a.m.

Gerne entwickeln wir nach Rücksprache mit Ihnen ein maßgeschneidertes Konzept für Ihr Team und Ihre Einrichtung.

Bild von der Ausstellung

Seminarleiter*innen

Stefanie VASOLD, Sozialwissenschafterin, Traumapädagogin, Mediatorin

Rada ŽIVADINOVIĆ, Sozialwissenschafterin, Jugendarbeiterin

Maria DALHOFF, Traumapädagogin, Erwachsenenbildnerin (WBA), Mediatorin

Christa JORDAN-RUDOLF, Psychologin und Psychotherapeutin

Zeynep ÖNSÜR-OLUĞ, Sozialpädagogin

Sevil EDER, Soziologin, Volksschulpädagogin

Amina MAHDY, AHS-Lehrer

Lilly AXSTER, Regisseurin und Autorin, Theaterpädagogin


Bankverbindung

Fachstelle Selbstlaut, Bank Austria, IBAN: AT52 11000 02483 512600, BIC: BKAUATWW


Anmeldung

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Seminartermin per Email an office@selbstlaut.org oder telefonisch unter 01 – 810 90 31.

Die Anmeldung ist erst gültig nach Überweisung des Teilnahmebetrags.


Seminarort

Thaliastrasse 2/2A, 1160 Wien

Zugänglichkeit:

Lift & barrierefreies WC

gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (U6 Thaliastraße)


Lehrgang

Selbstlaut bietet außerdem einen Lehrgang an zur Ausbildung als Fachkraft gegen sexualisierte Gewalt. Nähere Informationen dazu finden Sie hier:

https://selbstlaut.org/seminare/lehrgang/


AGB und Datenschutz

Mit der Anmeldung stimmen Sie unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Verarbeitung Ihrer Daten zu. 

Hier finden Sie dazu alles Wissenswerte: 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung


Qualitätssicherung und Fördermöglichkeiten

Die Bildungsarbeit von Selbstlaut ist mit den Qualitätssicherungsverfahren wiencert und Öcert geprüft und zertifiziert. Es legt österreichweit Qualitätsstandards für Erwachsenenbildungsorganisationen fest und schafft Transparenz für Bildungsinteressierte und für FördergeberInnen. Bildungsinteressierte haben damit gleiche Möglichkeiten beim Zugang zur Förderung ihrer Weiterbildung, auch wenn diese nicht im eigenen Bundesland stattfindet. Fördermöglichkeiten finden Sie hier: Förderungen von Weiterbildungen für Einzelpersonen

Logo Wiencert


Anrechnung durch den BÖP

Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen anerkennt unsere Seminarreihe gemäß § 33 Psychologengesetz 2013 als Weiterbildungsveranstaltung in folgendem Ausmaß:

„Handeln gegen sexualisierte Gewalt“: 16 Fortbildungseinheiten

„Strategien und Tricks von Täger_innen“, “ Trost, Klarheit, Sprechhilfe“,  „Dissoziationen – das Herausfallen aus der Zeit und das Auseinanderdriften von Bewusstsein und Identität“, „Achtsame Schule“, „Wenn Kinder Grenzen verletzen“, „Von Konsens, gekippten Situationen und Gewalt“: 8 Fortbildungseinheiten.

„Stopping sexualised violende towards children“ : 4 Fortbildungseinheiten